Anwesenheitsmanagement

Logo LogSys
 Effizientes Anwesenheitsmanagement

 
deutsch english
EFN melden
Impressum
Referenzen
Datenschutz
Anwesenheitserfassung Zugangskontrolle integration Service und Leistungen
     

  D A T E N S C H U T Z E R K L Ä R U N G

 

 

Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten hat bei uns eine hohe Priorität. Daher halten wir uns strikt an die Regeln der Datenschutz-Grundverordnung (EU DSGVO). Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche Art von Daten erfasst und zu welchem Zweck sie erhoben werden:

 

1. Datenübermittlung /Datenprotokollierung

Beim Besuch dieser Seite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten z. B. den Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL). Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Auswertung gesammelt. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

2. Datenerfassung (Prozess und Erläuterungen)

 

Prozess

 

Event steht bevor

Der Prozess wird durch ein unmittelbar bevorstehendes Event (Kongress / Tagung) ausgelöst.

 

Teilnehmerdaten übermitteln

Der PCO übermittelt die Daten ca. einen Tag vor Event über eine SSL-Verbindung an LogSys. Die Daten werden in eine SQL-Datenbank auf einem Server von 1&1 Internet SE gespeichert.
Folgende Daten werden übermittelt:
 -  Anrede und Titel
 -  Vor- und Nachname
 -  ggf. E-Mail Adresse
 -  ggf. Fortbildungsnummer
 -  Buchungsart und ggf. Seminar / Kursbuchungen
Die Daten sind für die Bescheinigung, die Kommunikation und die Punktemeldung relevant.


Anwesenheit(en) ergänzen

Während des Events werden zu den personenbezogenen Daten Zeitstempel hinterlegt. Dies geschied durch Scannen eines Barcodes auf dem Namenschild der Teilnehmer. Übermittelt wird hierbei ausschließlich eine anonyme Identifikationsnummer.


Fortbildungsnummer ergänzen

Hat ein Teilnehmer eine Fortbildungsnummer, die noch nicht im System hinterlegt ist, wird die Nummer von geschultem Personal im System ergänzt. Dabei werden die personenbezogenen Daten über eine SSL-Verbindung übermittelt und dem Personal sichtbar gemacht. Die Personenbezogenen Daten müssen übermittelt werden, um eine richtige Zuordnung der Fortbildungsnummer zu gewährleisten.


Finale Teilnehmerdaten übermitteln

Siehe "Teilnehmerdaten übermitteln"


E-Mail mit Downloadinfo versenden

An die Anwesenden Teilnehmer mit hinterlegter E-Mailadresse wird eine einmalige E-Mail mit Informationen zum Download versendet.


Downloadphase I

Für statistische Auswertungen wird über die ID zugeordnet, welche Art der Bescheinigung zu welcher Zeit abgerufen wird. Die Phase dauert mindestens zwei und maximal 4 Wochen an. Während dieser Phase können die Teilnehmer noch ihre Fortbildungsnummer übermitteln, die wie im Schritt "Fortbildungsnummer ergänzen" im System hinterlegt wird. Die Übermittlung der Fortbildungsnummer geschieht dabei aktiv durch den Teilnehmer über ein Web-Formular (SSL verschlüsselt) per E-Mail an LogSys oder telefonisch.


Fortbildungspunkte melden

Für die Teilnehmer mit Fortbildungsnummer und Anwesenheit zu zertifizierten Veranstaltungen werden die Fortbildungspunkte an die Zertifizierungsstellen gemeldet. Hierbei wird lediglich die Fortbildungsnummer über eine SSL-Verbindung übermittelt.


E-Maildaten löschen

Nach erfolgter Punktemeldung werden die E-Mailadressen gelöscht. Sie bleiben bis zu diesem Zeitpunkt gespeichert, um den Teilnehmer bei nicht erfolgreicher Punktemeldung (wenn z.B. die Fortbildungsnummer der Zertifizierungstelle nicht bekannt sein sollte) darüber informieren zu können.


Downloadphase II

Personenbezogene Daten bleiben während dieser Phase in der Datenbank gespeichert, um das Erstellen von Bescheinigungen zu ermöglichen. Die Phase endet zwei Jahre nach Event.


Personendaten löschen

Alle personenbezogenen Daten werden aus der Datenbank entfernt. Gespeichert bleiben nur die anonyme Identifikationsnummer sowie die Anwesenheiten zu der Nummer. Dies ist notwendig, um eine Bescheinigung zu einem späteren Zeitpunkt noch erstellen zu können. Hierzu ist jedoch die Angabe der Identifikationsnummer sowie der notwendigen personenbezogenen Daten durch den Teilnehmer erforderlich.

3. Auskunft, Änderung und Löschung Ihrer Daten

Gemäß geltendem Recht können Sie jederzeit bei uns schriftlich nachfragen, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns über Sie gespeichert sind. Eine entsprechende Mitteilung hierzu erhalten Sie umgehend.

4. Sicherheit Ihrer Daten

Die uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden durch Ergreifung aller technischen sowie organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Bei Fragen zu diesen Datenschutzbestimmungen, wenden Sie sich bitte an den im Impressum angegebenen Ansprechpartner.

 

   
 
© LogSys 2018 [Seit 2012 | über 50.000 Teilnehmer, mehr als 150.000 erfasste Anwesenheiten]